Wie kann ich mir eine Therapiestunde vorstellen?

Zu Beginn der Therapie stellen wir erst einmal in Ruhe fest, welche Beschwerden oder Themen Sie aktuell beschäftigen, da bei der Reinkarnationstherapie eine ausführliche Anamnese eine sehr wichtige Rolle spielt.

Im nächsten Schritt werden mit Hilfe eines kinesiologischen Tests sowohl energetische als auch körperliche Disharmonien festgestellt.

Mit Hife der geistigen Welt werden die früheren Leben, die die Thematik im heutigen Leben auslösen, betrachtet und es wird ein Weg aufgezeigt, wie diese bearbeitet werden können. Zusätzlich kann je nach Bedarf ein naturheilkundliches Arzneimittel unterstützend eingesetzt werden.

Zusammengefasst beruht das Behandlungsspektrum auf drei speziell aufeinander abgestimmten Therapieformen, der Reinkarnationstherapie, der Kinesiologie und den dazu passenden Naturheilmitteln. Somit kann eine Heilung auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene erfolgen.

Falls ich Ihr Interesse geweckt habe, können Sie auf den folgenden Seiten mehr darüber erfahren.

Was bedeutet Reinkarnationstherapie eigentlich?

Kurz gesagt: Reinkarnation ist die Lehre der Wiedergeburt.
Jeder Mensch besitzt eine unsterbliche Seele. Mit dem Tod verabschiedet sich die Seele vom irdischen Teil, dem Körper. Dies gibt ihr die Möglichkeit mehrmals auf der Erde zu inkarnieren, um die unterschiedlichsten Erfahrungen zu sammeln. Das ermöglicht Ihr zu wachsen und sich weiter zu entwickeln.

In den vielen verschiedenen Leben, die eine Seele auf dieser Erde verbringt, macht Sie sowohl positive als auch negative Erfahrungen. Diese negativen Erfahrungen / Schockerlebnisse können sich tief in der Seele verankern und im heutigen Leben sowohl körperliche als auch psychische Symptome verursachen.

In der Reinkarnationstherapie werden die negativen Erfahrungen und Schockerlebnisse aus früheren Leben betrachtet. Eine wichtige Rolle spielt dabei nicht nur die Symptombehandlung, sondern vor allem auch die Ursachenfindung- und bearbeitung.

Mit Hilfe der geistigen Welt trete ich mit der Seele des Patienten in Kontakt, um Zugang zu den früheren Leben zu erhalten. Mit diesem Wissen können Blockaden, die in früheren Leben gesetzt wurden, an die Oberfläche gelangen und gemeinsam bearbeitet werden.

Für wen ist diese Therapie geeignet?

Die Therapie ist für jeden geeignet, der sich für alternative Heilmethoden interessiert und eine gewisse Offenheit für diese Art der Therapie mitbringt.

Behandelt werden können zum Beispiel akute / chronische körperliche Gebrechen und Krankheiten, psychische Störungen, Verhaltensauffälligkeiten, �ngste, Zwangsstörungen, zwischenmenschliche Probleme, usw. Auch Situationen in Ihrem Leben, die Sie gerne ändern wollen, oder mit denen Sie nicht zufrieden sind, können angeschaut und bearbeitet werden.

Das Alter spielt hierbei keine Rolle. Es ist jedoch zu beachten, dass bei den kleinen Patienten die Therapie mit den Eltern durchgeführt wird.

Die Behandlung kann auch als Begleittherapie zu allen weiteren Therapieformen gewählt werden, z.B. Schulmedizin oder anderen Heilmethoden.

Was bedeutet Kinesiologie eigentlich?

Die Kinesiologie ist eine sehr alte Lehre, die schon vor über 2000 Jahren von dem griechischen Arzt Hippokrates angewandt wurde. Das wichtigste Instrument der Kinesiologie ist der Muskeltest. Durch diesen können wir in Kontakt mit unserem Unterbewusstsein treten und bekommen somit hilfreiche Informationen für die Therapie.

Der Muskeltest basiert auf der Erkenntnis, dass unsere Muskeln unser Energieniveau widerspiegeln und somit eine Kommunikation mit unserem Körpersystem und unserem Unterbewusstsein möglich ist. Dadurch kann auf den Patienten individuell eingegangen und die passende Behandlung mit Naturheilverfahren wie z.B. Bachblüten gefunden werden.

Was bedeutet weiche Chiropraktik eigentlich?

Als weiche Chiropraktik bezeichnet man die sanfte Behandlung von Schmerzen und Funktionsstörungen -/ einschränkungen, vor allem an der Wirbelsäule. Durch gezielte Handgriffe können bestehenden Blockaden behandelt und gelöst werden.

Häufig manifestieren sich solche, in früheren Leben gesetzte Blockaden in der Wirbelsäule. Aber auch alle anderen Gelenke können betroffen sein. Somit ist die Kombination aus Reinkarnationstherpie und weicher Chiropraktik sehr wirkungsvoll, da die Blockaden zuerst auf seelischer und danach auf körperlicher Ebene bearbeitet werden.